1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Review zu FTL - Faster than Light - einige Jahre nach Release

Dieses Thema im Forum "Spiele Allgemein" wurde erstellt von Krim, 24. Mai 2015.

  1. Krim

    Krim Ist nicht Krim Teamsklave

    Beiträge:
    4.040
    Punkte für Erfolge:
    98
    Hintergrundinfos: http://www.minecraft-forum.de/showt...-Game-Reviews-Hintergrund?p=172513#post172513

    Ich dachte mir, mit einem Spiel muss man ja beginnen. Ich habe lange überlegt, welches Spiel sich eignet für den Anfang... und habe einfach mal meine Steam Spieleliste sortiert nach "längste Spielzeit". Treffer: FTL.

    FTL ist ein Raumschiffsimulator der etwas ganz besonderen Art. Optisch erinnert es auf den ersten Blick an einige sehr alte Dos Spiele. Vollkommen Retro. Ist ja grad Modern. Jedoch unterscheidet es sich von den alten Spielen an vielen stellen.

    So wurden umständliche Raumschiffmaneuver einfach mal kurzerhand gestrichen. Dies reduziert die Zeit zum Steuern eines Raumschiffes ungemein. Man hüpft lediglich von einem Punkt zum anderen - dank des FTL Antriebes.

    Jetzt denken sich einige sicherlich: "wieso zum henker sollte ich einen Raumschiffsimulator spielen, in welchem ich das Raumschiff nicht steuern kann?" - FTLs stärken liegen nunmal an einer ganz anderen Stelle...



    Die Story ist kurz erzählt: ihr habt Infos über den Schwachpunkt der Rebellenflotte, die gerade euer ganzes Universum einnimmt. Kommt zum Gefechtsplatz, übergebt die Infos und zerstört das Flagschiff der Rebellen. Dabei springt ihr von einem Punkt zum anderen, flüchtend vor der Rebellenflotte, die euch im Nacken sitzt. Dabei kämpft ihr mit eurem Schiff gegen Piraten, Rebellen, anderen Völkern und sammelt deren Schiffsüberreste ein um davon neue Waffen, Fähigkeiten und auch Mitglieder eurer Crew kaufen zu können.

    Gespielt wird FTL aus Sicht eines "Schiffsmanagers". Ihr seht zu jeder Zeit euer Schiff von Oben, inkl. deren Räume, eurer Mitglieder usw. Die Aufgabe besteht ausschließlich im Micromanagement des Schiffes. Ihr kommandiert zb. Personen zu den Schildgeneratoren um diese schneller regenerieren zu lassen, leitet die Energie vom Sauerstoffsystem um zu den Waffen und zielt mit diesen auf das gegnerische Schiff, welches ihr ebenfalls aus dieser Perspektive seht. Dieses ist jedoch - je nach Ausrüstung eures Schiffes und den Sensoren - mit weniger Details angezeigt. Ausserdem muss sich um die Reparatur von beschädigten Räumen gekümmert werden, Brände gelöscht, Blinde Passagiere geköpft oder sogar die Luftluken geöffnet werden um alles, was keine Miete zahlt, ins Weltall zu befördern. Zeitgleich müssen die Waffen gezielt und abgefeuert werden, welches sehr einfach aussieht, jedoch sekundengenaues Timing erfordert. Ansonsten verpuffen die Angriffe im Schild des Gegners. Zum Glück kann die Zeit jederzeit eingefroren werden um zu Planen und in Ruhe befehle geben zu können.

    Damit es sich nicht nach dem ersten erfolgreichen Spiel monoton anfühlt, wird bei jedem Start eine neue Karte generiert - mit neuen Events, welche auch noch jedesmal anders ausgehen können. So kann mal ein Schiff euch freundlich gesonnen sein, euch hintergehen, infos preisgeben oder sogar Quest vergeben. Dabei sind die vergangenen Entscheidungen (primär im Bezug zu "wofür hab ich mein Geld ausgegeben") essentiell für das Auskommen dieser Events.

    Hierdurch erreicht das Spiel eine Tiefe, die man es auf den ersten 10 Minuten nicht ansehen würde - und macht es zu einem doch sehr süchtigmachenden Erlebnis. Dies ist jedoch besonders dem knackigen Schwierigkeitsgrad geschuldet. FTL ist für neue Spieler wirklich schwer. Selbst auf EASY erreicht man nicht sehr oft das letzte Level. Dies liegt jedoch daran, dass es keine Möglichkeit gibt einen alten Speicherstand zu laden. Wenn man stirbt... so wars das mit dem Schiff. Nochmal von Anfang an beginnen... und jaaa nicht den selben Fehler nochmal machen. ;-)

    Das Spiel verfügt über keinen Multiplayer Modus. Leider. Wobei ich mir auch nicht im geringsten vorstellen kann, wie dieser aussehen könnte. Jedoch gibt es eine recht kleine Modderszene, welche das Spiel um weitere Questlinien, Schiffe, Waffen uvm. erweitern. Der Entwickler hat dem Spiel auch ein großes Update gegönnt und das Spiel nochmal um gefühlte 30% erweitert. Seit dem ist es jedoch still geworden. Ich bezweifle, dass noch was kommt.

    Da ich bislang noch kein Review hier im Forum gemacht habe, darf ich mir nun aussuchen, wie ich etwas bewerte. Dabei sind Daumen Hoch Bewertungen, oder % Werte in meinen Augen vollkommen unaussagekräftig. Ich bin generell jemand, der sehr vorsichtig mit Geld für ein Spiel umgeht. Darum ist die "Krims Knauserskala" wohl optimal. Auf einem Wert von 0-50 (in Eur), wieviel würde ich für dieses Spiel ausgeben wollen?

    Das Spiel hat einen gefühlten Wert von 10,50eur. Damit liegt es sehr nah am Retailpreis von 9,99eur. Damit absolute Kaufempfehlung.

    Weitere Infos: http://www.ftlgame.com/
     

Diese Seite empfehlen